Epoxidharz schleifen und polieren: eine Anleitung

Schleifpapier für das Schleifen und Polieren von Epoxidharz
Epoxidharz schleifen und polieren ist eine zeitaufwändige Angelegenheit, sorgt allerdings für echten Hochglanz!

Epoxidharz ist in den verschiedensten Bereichen ein äußerst wichtiger Werkstoff, da er mit sehr guten mechanischen Eigenschaften aufwartet. Beispielsweise wird das Harzsystem im Möbelbau, bei Bootsreparaturen, als Bodenbelag, im Terrarienbau, in der Kunst oder auch bei der Herstellung von Schmuckstücken verwendet. Da Epoxidharz in den verschiedensten Bereichen rege eingesetzt wird, muss es natürlich auch mal geschliffen werden. Wer Epoxidharz schleifen und auf Hochglanz polieren möchte, findet in der folgenden Anleitung wertvolle Tipps und Hinweise!

Epoxidharz nur im ausgehärteten Zustand schleifen!

Der erste wichtige Hinweis fürs Schleifen von Epoxidharz-Oberflächen ist, dass das Harzsystem vollkommen ausgehärtet sein muss, bevor es geschliffen werden kann. Je nach Kunstharz kann das vollständige Aushärten sogar 7 bis 10 Tage dauern. Die entsprechenden Angaben für die Aushärtung des jeweiligen Epoxidharzes werden vom Hersteller mitgeliefert. Grundsätzlich sind natürlich alle Hinweise des Herstellers zu beachten!

Sollten Epoxidharz zu früh geschliffen werden, kann es milchig werden oder unschöne weiße Schlieren bekommen. Diese Schlieren können dann auch nicht mehr heraus geschliffen werden. Deshalb: Bitte nicht nur darauf warten, bis die zu schleifenden Epoxidharz-Schichten nur trocken sind! Sie müssen vollständig ausgehärtet sein, bevor mit dem Schleifen begonnen werden kann!

Langsam und behutsam schleifen!

Ist das Epoxidharz endlich vollständig ausgehärtet, kann das Schleifen nun losgehen. Wichtig ist, nicht zu hastig vorzugehen. Langsames und behutsames Schleifen ist hier angebracht, denn gut Ding will Weile haben

Atemschutzmaske / Staubschutzmaske tragen!

Im vollständig ausgehärteten Zustand ist Epoxidharz chemisch neutral. Beim Schleifen entsteht allerdings feiner Staub, der sehr unangenehm sein kann. Aus dem Grund ist es dringend empfohlen, eine Atemschutzmaske / Staubschutzmaske beim Schleifen und Polieren von Epoxidharz zu tragen. Hilfreich ist hier auch das ständige Durchlüften des Raumes, in dem gearbeitet wird! Weiterhin ist es beim Arbeiten Epoxidharz immer geboten, hochwertige Schutzhandschuhe zu tragen.

Epoxidharz-Oberflächen mit kaltem Wasser kühlen!

Durch Schleifen wird die Epoxidharz-Oberfläche warm und kann durch den Vorgang etwas schmierig werden. Die Schicht immer wieder zu kühlen, ist also sehr empfehlenswert. Die Kühlung kann ganz einfach durch die Verwendung von kaltem Wasser erfolgen!

Möglichst viele Körnungen nutzen: von grob bis fein!

Wer Epoxidharz schleifen und auf Hochglanz polieren möchte, sollte so viele Körnungen wie möglich verwenden. Viele Handwerker, die Epoxidharz-Schichten schleifen, verwenden mindestens 6 Körnungen: von grob bis sehr fein. Beim Überspringen zu vieler Körnungen, können beim Schleifen schnell Kratzer entstehen, die nicht mehr heraus geschliffen werden können. Deswegen: langsam und behutsam schleifen und möglichst viele Körnungen verwenden!

Polierpaste oder Klarlack nach dem Schleifen auftragen!

Beim Schleifen mit Schleifpapier grober oder gröberer Körnung entstehen im Epoxidharz Riefen. Diese Riefen können zwar mit Schleifpapier feinster Körnung wieder beseitigt werden. Dennoch ist es ratsam, nach dem Schleifen Polierpaste oder Klarlack aufzutragen. Echten Hochglanz erhält man also durch unermüdliches Schleifen und Polieren der Epoxidharz-Oberflächen sowie den Einsatz von Polierpaste oder Klarlack!

Eine geschliffene und polierte Epoxidharz-Oberfläche ist ein echter Hingucker und Augenschmaus! Aus dem Grund kann man sich gern auch mehr Zeit beim Schleifen nehmen!

Epoxidharz schleifen und polieren: Grundausstattung

Wer Epoxidharz schleifen und auf Hochglanz polieren möchte, benötigt gemäß der obigen Anleitung folgende Dinge:

  1. Atemschutzmaske / Staubschutzsmaske
  2. Schutzhandschuhe
  3. Schleifpapier in möglichst vielen verschiedenen Körnungen von grob bis sehr fein (eine Schleifmaschine / Exzenterschleifer mit speziellen Schleifelementen für Harzoberflächen kann verwendet werden!)
  4. Polierpaste für Hochglanzpolitur (oder auch Klarlack)
  5. idealerweise sehr viel Zeit!

Epoxidharz schleifen und polieren ist eine Angelegenheit, die sehr viel Geduld erfordert! Wer diese allerdings mitbringt, wird mit echtem Hochglanz und einem tollen Finish belohnt!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*